Schweizer Firma wird sächsisch

Thomas Liebisch hat ein Isolierunternehmen gekauft – der Wachstumsfonds Mittelstand hat mit Kapital geholfen.

Geschäftsführer Thomas Liebisch – dafür steht TL im Firmennamen – macht bekannt, dass er das Unternehmen, das bislang auf den Namen Novisol GmbH gehört hat, aus dem Schweizer Mutterkonzern herausgekauft hat. „Ich habe mir vor einem Jahr gesagt, dass ich mich selbstständig machen will.“ Der Grund? Thomas Liebisch wollte mit der Firma, die er von Anfang an, also seit elf Jahren führt, nicht weiter Teil eines Konzerns sein, der aus 180 Firmen besteht. Es war ihm zu unsicher, weiter aus der Ferne von Managern geleitet zu werden, die die Firma nur bedingt kennen können. Da kann man schnell mal verkauft werden, also hat er die Firma lieber selbst gekauft. Außerdem: „Wir zahlen jetzt hier in Sachsen Steuern.“ Von Anfang an, konnte sich Thomas Liebisch auf starke Partner vor Ort, wie die Dresdner Steuerberatungsgesellschaft Avericon, verlassen: „Ihr bin ich wirklich zu Dank verpflichtet.“ TL Concept beschäftigt derzeit etwa 100 eigene Mitarbeiter und noch einmal 40 in Subunternehmen, erklärt der Geschäftsführer. Niederlassungen gibt es in Jena und Berlin, und die Monteure der Firma sind mit ihren etwa 50 Fahrzeugen nicht nur in Deutschland unterwegs, sondern waren auch schon in Belgien, Frankreich, Russland und der Schweiz, um nur einige Länder zu nennen.

Hier können Sie den vollständigen Zeitungsartikel lesen >

Bild: © Andreas Weihs